Mo - Fr 7.30 - 16.00
 

Eltern- und Schüler-Umfrage zum Thema Homeschooling und Distance-Learning

Drei pandemiebedingte Lockdowns mit dem damit verbundenen Distance-Learning oder Homeschooling haben wir hinter uns gebracht. Die erste Schulschließung verlangte uns einiges an Flexibilität ab, war unser bisheriges Unterrichten doch sehr wenig auf eine solche Anforderung ausgerichtet.

Diese neue Anforderung an uns als Schule war in der Folge Grund genug, uns sehr intensiv mit der Thematik des digitalen Lernens auseinanderzusetzen und daher wurde eine einheitliche Plattform, MS -Teams an der MMS Enns sofort mit Schulbeginn 20/21 eingeführt und Zugänge für alle SchülerInnen und Lehrerinnen geschaffen.

In zwei Distance-Learning-Phasen konnten bzw. mussten wir alle mit dieser Form des Unterrichtens Erfahrung sammeln. Schule ist auch in Zeiten von Homeschooling ein Ort, an dem Schülerinnen und Schüler, aber auch die Eltern klarerweise einen maßgeblichen Anteil haben. Wir haben daher eine anonyme Umfrage mit freiwilliger Teilnahme durchgeführt und waren positiv überrascht und erfreut über die große Beteiligung.  Hier stellen wir nun die Ergebnisse der Umfrage vor.

 

zu den Ergebnissen

 

Zusammenfassend scheint es uns in der Zusammenarbeit der Schulgemeinschaft „SchülerInnen-Eltern-LehrerInnen“ trotz allem recht gut gelungen zu sein, aus dem notwendig gewordenen Homeschooling etwas Gutes zu machen – Lernstoff zu vermitteln, weiter Beziehung zu pflegen und die Zusammenarbeit mit den Eltern zu suchen. Zweifelsohne gibt es auch sehr viel Positives an dieser Art des Lernens, die in einem normalen Schulalltag durchaus Platz haben.

Das System des Homeschoolings kann kein adäquater Ersatz für die Schule in Präsenz sein, da der Lernfortschritt vor allem der besonders förderbedürftigen Kinder leidet. Damit ist nicht nur die bloße Wissensvermittlung, sondern auch die soziale Aufgabe von Schule gemeint. Für die Entwicklung Jugendlicher sind regelmäßiger Kontakt zu Gleichaltrigen, aber auch zu Autoritätspersonen außerhalb des Elternhauses sehr wichtig. Kinder lernen in der Schule Regeln des Miteinanders und Werte, die man über das Internet und digitale Medien nicht vermitteln kann.

Wir werden uns auch in Zukunft aktiv für die Bildung unserer Schülerinnen und Schüler einsetzen – sei es in der Schule vor Ort oder online. Aber eines gilt mit Sicherheit:  Bildung und Soziales Lernen lässt sich weder hoch- oder downloaden!

Comments are closed.